Projektplanung

Planung des Hochzeitsprojekts

In der Planung, der zweiten Phase des Hochzeitsprojekts, geht es um die Planung der einzelnen Aktivitäten im Rahmen der Hochzeit. Dabei geht es natürlich erst einmal um die Zeitplanung - was ist wann zu tun? Daneben ist die Kostenplanung immens wichtig und natürlich auch die Planung der Kapazitäten wie z.B. Familie, Hotel oder Gaststätte, Musik, … Vergessen darf man natürlich auch nicht die Planung des Junggesellinnen- oder Junggesellenabschieds. Nicht alle mögen dieses Fest, aber in vielen Regionen wird das recht exzessiv gefeiert. Natürlich tut es auch eine kleine Feier mit den besten Freundinnen und Freunden ohne ein großes Besäufnis oder ein ewiger Zug um die Häuser bzw. durch die Kneipen.

Es gibt darüber hinaus auch die Möglichkeit das Hochzeitsprojekt von einem oder einer Hochzeitsplanerin durchführen zu lassen. Das sind Profis, die schon viele Hochzeiten geplant und durchgeführt haben und somit viel Erfahrung in Hochzeitsprojekten besitzen. Außerdem bringen sie häufig auch viele Ideen und Kontakte mit, die die Hochzeit zu einem besonderen Fest machen. Allerdings ist das natürlich auch nicht ganz billig. Kostenlos sind aber meine Hochzeitsplanungstipps.
Wollen Sie auch einen Polterabend feiern, dann sollte dieser natürlich auch mit geplant werden. Vielleicht ergeben sich ja auch Synergien z.B. bzgl. der Räumlichkeiten. Oder Sie können die Planung dieses Abends an Ihre Trauzeugen oder Geschwister abtreten, so dass Sie weniger Aufgaben zu erfüllen haben.

Zeitplanung

Kostenplanung

Kapazitäten